Ausgeführte - Kantonsschule, Wil

Kantonsschule, Wil

 

BESCHRIEB      DATEN

 

 

Das neue, interkantonale Gymnasium wird im heterogenen baulichen Umfeld am Rande der Stadt Wil verankert: Vier Trakte mit unterschiedlichen Nutzungseinheiten formen einen Hofraum. Der vierge- schossige Holzbau richtet sich über einem massiven Untergeschoss auf; für das Überspannen der unterschiedlich grossen Räume erfährt er lediglich Variierungen. Ein gefaltetes Blechdach, dem inneren Raster folgend, formt eine gerichtete Silhouette über der mit Simsen und Pilastern gegliederten Eichenholzfassade.

 

BESCHRIEB      DATEN

 

 

Bauherrschaft: Hochbauamt Kt. St. Gallen, Arnold E. Bamert
Gebäudeart: Neubau in Holzelementbauweise
Gesamtbaukosten: 50.6 Mio SFr. | 74'840m³

Wettbewerb: 1997 | 1. Preis

Realisierung: Botschaft 1999 | Ausführung 2001 - 2004
Verantwortliche Mitarbeit: Peter Althaus, Emil Häberlin, Walter Bretscher
Bauingenieur: ARGE Jörg Siegfried, Friedorf und Conzett Bronzini Gartmann AG, Chur
Haustechnikplaner: Carolex Widmer & Partner AG, Wil
Landschaftsarchitekt: Robin Winogrond, Landschaftsarch. BSLA, Zürich
Kunst am Bau: Ariane Epars, Cully | Harald F. Müller, Öhningen
Leistungsumfang S&H: Projekt, Kostenplanung | Devisierung, Ausführungsplanung, Bauleitung

BILDER Bilder Liste