In Bearbeitung - Kantonsspital Graubünden, Chur

Kantonsspital Graubünden, Chur

 

BESCHRIEB      DATEN

 

 

Der geplante Erweiterungsbau verleiht dem Kantonsspital ein neues Gesicht. Mit dem neuen Hauptgebäude H wird nicht nur ein eigentliches Zugangsbauswerk erstellt, es leitet die Neustrukturierung der Gesamtanlage ein. Mit der offenen Empfangsgeste an der Loëstrasse repräsentiert sich die Institution. Besucher und Patienten erreichen von auf klaren Wegen alle neuen und bestehenden Bauten. Der Logik der durchgehenden Geschossebenen, der hohen Funktionalität und Serialität wird eine reiche und identitätsstiftende innere Raumordnung dazugestellt.

 

BESCHRIEB      DATEN

 

 

Bauherrschaft: Kantonsspital Graubünden, Immobilien AG, Chur

Gebäudeart: Erweiterung, Neubau und Sanierung in Massivbauweise

Gesamtbaukosten: 430 Mio. SFr.

Wettbewerb: 2008 | 1. Preis

Realisierung: Planung ab 2009

Verantw. Mitarbeit: Sabine Harmuth, Rico Lauper, Emil Häberlin, Patrick Huber, Jörg Losenegger, Emil Häberlin, Pierre Michel, Patricia Fischer

Konzeptingenieur: Conzett Bronzini Gartmann AG

Bauingenieur: Pöyry Schweiz AG, Chur

HLK-Planung: Amstein+Walthert AG, Zürich

Sanitär-Planung/Koordination: Schudel+Schudel Ing., Kollbrunn

Elektoplanung: Scherler AG, Luzern

Landschaftsarch.: Rotzler Krebs Partner

Leistungsumfang S&H: Generalplaner

BILDER Bilder Liste