Aktuelles

Studienauftrag Arealentwicklung Zentrum Berg

  1. Rang, Auszug aus dem Bericht des Beurteilungs-Gremiums

„Das Projekt von Staufer & Hasler Architekten mit Martin Klauser Landschaftsarchitekt überzeugt als robuster städtebaulicher Entwurf mit einer eindrücklichen Identität für das Dorf Berg auf dem ländlichen Seerücken. Es ist markant und modern, aber gleichzeitig selbstverständlich stimmig im Kontext. Die LANDI, der Volg und das Gemeindehaus erhalten eine unverwechselbare Adresse und das Dorf Berg wird mit guten Wohnhäusern qualitätvoll verdichtet.“ 

Architekturpreis Kanton Zürich

Anerkennung für das Produktions- und Lagergebäude „Sativa“ in Rheinau

Gewerbebauten werden nur sehr selten mit Architekturpreisen bedacht. Das hat viele Gründe – einer davon ist sicher, dass sie generell nicht wohl gelitten sind. Umso schwieriger ist die Aufgabe, das stattliche Produktions- und Lagergebäude eines Saatgutbetriebs in ein hoch sensibles und mehrfach geschütztes Orts- und Landschaftsbild wie jenes beim Kloster Rheinau zu integrieren. Es gelang einerseits, indem ein beträchtlicher Teil des Bauvolumens in den Boden versenkt wurde: Durch die Aktivierung der natürlichen Kühle des Erdreichs kann viel Energie bei der Lagerung des kostbaren Saatguts gespart werden. Andererseits zeigt sich an der Erdoberfläche ein eigentümliches viergiebliges Haus mit gotisch anmutenden Bögen. Das kleinteilige Dach lässt den grossen Baukörper im weiteren Umfeld deutlich kleiner wirken, ermöglicht die Belichtung der Büroräume von oben und bietet erst noch Platz für Photovoltaikanlagen. Bei der Materialwahl wurde darauf geachtet, möglichst nur ökologische und dauerhafte Baustoffe wie etwa Schafwolldämmung zu verwenden.
PUBLIKATION: Bestellung Publikation über Verlag Werk AG (unter werk, edition)
FOTOGRAFIE: Philip Heckhausen, Zürich