Schwarze Räume.

schwarze-raeume-detail-r

Die Publikation »Schwarze Räume« thematisiert das Phänomen des lichtleeren Raums. Wie ist ein solcher, scheinbar grenzenloser Raum begreifbar? Wie kann Raum gedacht und entworfen werden, wenn die Parameter dem Räumlichen eigentlich widersprechen? Eine Projektgruppe an der Technischen Universität München hat das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln untersucht. Anhand konkreter Entwurfsaufgaben wie einem Kino, einem Refugium und einem Kolumbarium wurden diese »Schwarzräume« prozesshaft analysiert und erarbeitet. Gespräche mit den Architektinnen Donatella Fioretti, Astrid Staufer und Francesca Torzo erörtern dieses architektonische Phänomen. Weitere kürzere Aperçus und Zitate stammen von Architekten, Künstlern und Filmemachern, die das Thema sehr unterschiedlich beleuchten.

– Architektonisches Phänomen Schwarzraum
– Wie gelingt Raumwahrnehmung ohne Licht?
– Betrachtungsweisen aus den unterschiedlichen Perspektiven Architektur, Kunst und Film

bestellen