Testplanung Verkehrs- und Gestaltungskonzept Promenade – Vorstadt, Frauenfeld

Promenade Frauenfeld
  • Auftraggeber: Stadt Frauenfeld
  • Testplanung: 1. Rang | 2018
  • Mitarbeit: Nicola Toscano, Sören Davy
  • Verkehrsplaner: IBV Hüsler AG, Zürich
  • Landschaftsarchitekt: Krebs und Herde Landschaftsarchitekten GmbH, Winterthur

PROMENADE
Promenade und Gartenkranz bilden eine zusammenhängende Raumspange, die durch eine bogenförmigenBaumfigur betont wird. Der Gartenkranz wird als Sequenz von Einzelgärten weiterentwickelt und seine räumliche Fassung ergänzt. So wird beispielsweise der Garten beim Bernerhaus ausgelichtet und als Sommergarten mit Lusthaus zugänglich gemacht. Der 3-reihige Baumkörper bildet ein massstäbliches Grünvolumen und referenziert historisch dokumentierte Baumsetzungen. Der Flanierraum unter den Bäumen wird als städtisches ‚Parkett‘ ausgebildet – als ‚Bühne‘ für den Wochenmarkt, mit der Möglichkeit einer Erweiterung auf ganzer Länge, und attraktiver Aufenthaltsraum. Die Belagsausbildung fügt sich in den städtischen Materialkanon ein, mit dunklem Plattenbelag, hellen Randsteinen und Gusseisen für Baumscheiben. Der bestehende Marktbrunnen wird zu einer ‚Brunnenkette‘ erweitert, die den langen Raum aufspannt und Trinkwasser als öffentliches Gut in Szene setzt.