Thesen – Methoden – Bauten

Die dreibändige Publikation zu Staufer & Hasler Architekten aus Frauenfeld dokumentiert den aktuellen Stand der breit gefächerten Arbeit des Büros.

Der erste Band widmet sich der Theorie, der Forschungstätigkeit von Astrid Staufer über den Mailänder Architekten Luigi Caccia Dominioni und von Thomas Hasler über den deutschen Kirchenbauer Rudolph Schwarz. In Aufsätzen und in einem Interview werden die Hintergründe ihrer Auseinandersetzung mit Architektur beleuchtet.
Der zweite Band konzentriert sich auf ihre Lehrtätigkeit an der ETH Zürich und der EPF Lausanne. Im Fokus steht die Methode der vergleichenden Projektentwicklung – des „simultanen Entwerfens“ -, bei der die Wechselwirkung von Zeichnungs-, Modell- und Textarbeit gefördert wird.
Schliesslich präsentiert der umfangreichste, dritte Band die bauliche Tätigkeit des Büros. Die Projekte sind nicht chronologisch, sondern thematisch geordnet, wodurch zusammen mit dem Versuch einer theoretischen Einordnung des Werkes ein Bezug zu den ersten beiden Bänden hergestellt wird.

Deutsch / Englisch, 460 Seiten, über 700 Abbildungen, 18 x 27 cm, 3 Bände im Schuber, Broschur
ISBN: 978-3-7212-0661-6
Erschienen: 2009

Mit Textbeiträgen von Gian-Marco Jenatsch, Astrid Staufer und Thomas Hasler sowie Fotografien von Roland Bernath und Heinrich Helfenstein.

Das Buch ist im Handel leider vergriffen.

Buch Monographie Cover