Ausgeführte - Kino Bar Houdini, Kalkbreite Zürich

Kino Bar Houdini, Kalkbreite Zürich

 

BESCHRIEB      DATEN

 

 

Zwischen zwei Treppenhäusern der Genossenschaftswohnungen von Müller Sigrist installiert sich über drei Geschosse hinweg Zürichs erster volldigitalisierter Kinoneubau mit 5 Sälen und Bar. Rings um fünf kleine komfortable Kinosäle entwickelt sich eine offene Raumsequenz mit Foyers und Bar in die Vertikale und in den Stadtraum hinaus. In einer Binnenwelt aus glänzendem Beton nisten sich Orte aus Samt und Holz ein. Lüster aus Trinkgläsern verleihen den Betonwänden den notwendigen „Glamour“. Die schwarz ausgeschlagenen Säle konzentrieren die Sinne der Kinobesucher in ihren bunten Sesseln auf das Filmgeschehen, der Blick fluchtet auf die trichterartig gefasste Leinwand.

 

BESCHRIEB      DATEN

 

 

Bauherrschaft: Neugass Kino AG

Gebäudeart: Massivbauweise, Mietereinbau in genossenschaftliche Wohn- und Gewerbesiedlung

Gesamtbaukosten: 4.7 Mio. SFr.

Planung: ab 2010 (Machbarkeitsstudien)

Realisierung: ab 2012 - Aug. 2014

Mitarbeit: Eva Stricker (PL), Rico Lauper, Antonio Sgrò, Hanna Stengelin

Leistungsumfang S&H: Konzept, Projekt, Ausführungsplanung

Bauleitung: b+p Baurealisation AG

Bauingenieur: Dr. Lüchinger+Meyer, Zürich

Haustechnikplaner: 3-Plan, Winterthur

Signaletik: Bringolf Irion Vögeli GmbH

Lichplaner: Matthias Brenner, Wil

Fotografien: Andrea Helbling, Arazebra / Sandra Walser (Kinosaal)


BILDER Bilder Liste